Wushu     Wushu Stile     Wushu Waffen     KungFu     Tang Lang

Das Shaolin Tempelboxen

Die Legende erzählt, das im 6.Jhd.n.Chr. aus Indien ein Mönch namens BODHIDHARMA (oder DRUMA) nach China kam. Im Shaolin Tempel in den Songchan Bergen lehrte er die Mönche nicht nur buddhistische Philosophie sondern auch zahlreiche körperliche Übungen. Aus diesen Übungen entstand, der Legende nach, das SHAOLIN-TEMPELBOXEN: Abgeschirmt von der Außenwelt konnten die Mönche die Kampfkünste ungestört weiterentwickeln und vervollkommnen. Viele berühmte Kämpfer kamen aus Shaolin. Sie machten das Kloster in ganz Ostasien bekannt. Den Namen Shaolin tragen heute mehrere Klöster. Die wichtigsten sind das Kloster im Songchan Gebirge, in der Provinz HENAN und die Klöster in den Provinzen FUJIAN und HEBEI.


KungFu Stile:

Äußere (harte)

Systeme "wai jia" ("Nördliches Bein") "tui"
Lang Faust "chang quan"
Affen Faust "hou quan"
Kranich Faust "he quan"
Gottesanbeterin "tanglang quan"
Betrunkene Faust "zui quan"
Weißer Kranich Faust "bai he quan"
Tiger Kranich Faust "Hung-gar quan"

("Süd Faust") "nan quan"

Die Kunst der 5 Tiere: "Wu qin xi"
Tiger Faust "hu quan"
Drachen Faust "long quan"
Leoparden Faust "bao quan"
Schlangen Faust "she quan"
Kranich Faust "he quan"

Innere(weiche) Stile

tai ji quan
xing yi quan
ba gua quan

nach oben